homepage-di-background-3

Aktuelle Bilder

20 Gedanken an “Dystopisch #5

  1. Hallo Dirk,
    genau so ist es! Die Asthetik öffnet sich nur dem, der dafür offen ist und das ist bei Dingen / Situationen die alltäglich sind besonders schwierig. Aus dieser Perspektive und mit dieser Brennweite aufgenommen hat die Brücke eine tolle Linienführung und deine dystopische Ausarbeitung betont, ähnlich einer Schwarzweißaufnahme, genau dies. Sehr gelungen!
    Liebe Grüße nach Norwegen Horst

    1. Naja, hab schon öfter daran gedacht mal ein Bild zu machen. Aber es stimmt, die Zeit spielt hier ein große Rolle, Vielen Dank für deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!