Canon EOS R5 – meine Neue

Nachdem ich meine geliebte Canon EOS 5D Mark II in den Vorruhestand geschickt hatte, musste ich handeln. Ich hatte irgendwie Lust auf etwas ganz Neues.

Schon im Vorfeld habe ich den Markt beobachtet. Es sieht ganz so aus als ob sich bei den Spiegelreflexkameras bald nichts mehr bewegen wird. Die Unternehmen, auch Canon, setzten voll auf die spiegellosen Systeme.

Somit habe ich mich für eine Canon EOS R5 entschieden.

Ich hatte etwas Angst vor dem Umstieg auf ein solches spiegelloses System, da ich meine DSLR gut unter Kontrolle hatte. Der Umstieg war viel leichter als ich dachte.

Canon macht mit der R5 den Umstieg sehr einfach. Die Kamera liegt genauso in der Hand wie “meine Alte”. Alle Knöpfe sind an den richtigen Stellen und ich hatte von Anfang an ein vertrautes Gefühl.

Die EOS R5 muss etwas programmiert werden bevor man loslegen kann. Das ist aber kein Problem da das Menü genauso logisch eingerichtet ist wie bei älteren Canon Kameras.

Ich konnte die Kamera bereits einige Woche testen und ich bin wirklich begeistert. Was die R5 bei schlechten Lichtbedingungen kann, grenzt an einem Wunder. Auch das integrierte Stabilisierungssystem (IS), was auch in der kleineren R6 verbaut wurde, macht das Fotografieren aus der Hand zu einem echten Erlebnis, ich bin einfach nur beeindruckt.

Auch der elektronische Sucher bringt viele neue Möglichkeiten ins Spiel. Mit einer Auflösung von 5,76 Millionen Punkten und einer Bildrate von 120 FPS werden extrem viele Details angezeigt.

Ein weiterer Vorteil sind zwei Steckplätze für die Speicherkarten. Es können CF- und SD Karten benutzt werden. Der ausklappbare Schirm erinnert mich an meine erste Canon, der EOS 60D.

Der Sensor ist ein Meisterwerk der Technik. Der 45-MP-CMOS-Sensor mit Dual Pixel AF erreicht mit der elektronischen Blende ganze 20 Bilder pro Sekunde. Auch mit der mechanischen Blende bringt er es auf schnelle 12 Bilder pro Sekunde.

Kombiniert man diese Fähigkeit mit der integrierten neuen Gesichtserkennung und der Augenverfolgung, so wird selbst das Fotografieren von Menschen und Tieren in Bewegung zu einem vollen Erfolg.

Ich bin begeistert und freue mich auf meine nächsten Fototouren…

 

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

    1. Je le ferai en toutes circonstances. J’ai hâte de. Je te souhaite un bon dimanche !

  1. Ich entgegensehend Seine Bilder mit Seine neue R5

  2. Hübsche Kamera! Für mich wäre das gerade die einzige Kamera von Canon die für mich in Frage käme (evtl. noch die R7). Viel Spaß damit!

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!