Morgenstimmung

Die Temperaturen sinken, es stürmt und das Sonnenlicht wird immer seltener. Genau diese Eigenschaften benötige ich, um die dramatischen Sonnenaufgänge zu fotografieren.

MorgenstimmungZum Glück braucht man nicht so früh aufstehen um die Landschaft im Licht der aufsteigende Sonne zu fotografieren. Kurz nach 9.00 Uhr sollte die Kamera platziert sein. 

Blende f/13, Belichtung 1/120 sek, ISO 50, Brennweite 17 mm, Stativ, Polfilter

Das relativ schlechte Wetter sorgt, besonders in der Morgen-und Abenddämmerung, für spektakuläre Wolken. Mit etwas Glück bricht dann die Sonne für einen kurzen Augenblick durch die Wolkendecke um die Landschaft mit einem sehr speziellen Lich zu beleuchten.

In den höheren Lagen ist der Winter bereits eingezogen. Schon bald sinkt die Schneegrenze noch weiter und die ersten Fototouren im Schnee stehen an.

 

 

 

17 Kommentare on “Morgenstimmung

  1. Das ist ein wunderschönes Foto: sehr stimmungsvolle Beleuchtung und wunderbarer Ort.

    Gefällt mir sehr.

    (Ich denke, ich das richtung gesagt habe 😀 )

Kommentar verfassen