the right mouse button is deactivated

Category : Nah drann

Pfifferling

Das Gold des Waldes

Mit dem “Gold des Waldes” meint der Norweger den Pfifferling. Neben einer überraschend hohen Anzahl an verschiedenen Sorten, leuchtet der “echte Pfifferling” in einer prächtigen gelben Farbe im dunklen Wald. Der Pfifferling ist übrigens der einzigste Pilz den ich gut erkenne – mal abgesehen von dem roten mit den weißen Punkten. Hier im Lande heißt der Pfifferling “kantarell” und wird im Herbst zu Wild gegessen. Bevor ich meine Ration in diesem Jahr essen durfte, habe ich die Pilze im Wald […]

Preiselbeeren

Preiselbeeren

Ich habe der Kategorie “Nah dran” ein weiteres Bild hinzugefügt. Diesmal habe ich Preiselbeeren fotografiert. Diese Frucht findet man oft in der Natur und spielt in der norwegischen Kultur eine recht große Rolle. Die Preiselbeere, auf norwegisch: tyttebær, wird oft zu Wild gegessen. Auch Preiselbeermarmelade steht auf dem Tisch. Es gibt da aber auch noch eine spezielle Süßspeise die an Einfachheit kaum zu überbieten ist: die Trollcreme (Trollkrem) Die Trollcreme kennt jeder Norweger. Sie steht oft bei Feierlichkeiten auf dem […]

Wiesen-Storchenschnabel

Dieses Blümchen ziert im südlichen Teil Norwegens oft die Wiesen und Weiden. Der Wiesen-Storchenschnabel, auf norwegisch: engstorkenebb, gedeiht bis hoch in die Region “Trøndelag”. Weiter nördlich ist es eher selten zu finden. Im Jahr 2000 wurde die Blume in der Bjugn Kommune zur Geimeinde-Blume gewählt. In Trøndelag gibt es einige kleine Vorkommen der Pflanze, die von Agdenes über Bjugn und Rissa, Byneset und entlang des Fjords nach Steinkjer verbreitet sind. In der Bjugn Kommune gibt es ein besonders hohes Vorkommen […]

Glockenblume

Glockenblume

Ich habe heute ein weiteres Bild in unserer Kategorie “Nah dran” hochgeladen. Es handelt sich wieder um ein Blümchen. Diesmal aber um ein Sommerblüher. Die Glockenblume, auf norwegisch “blåklokke”, fühlt sich in Norwegen recht wohl. Sie blüht hier von Juni bis September. “Campanula rotundifolia” ist der lateinische Namen für dieses zarte Pflänzchen. Unter dem Namen “Blåklokke, blåklokk und blåbjelle kennt man die Blume in der Mitte Norwegens – in Nordmøre und Trøndelag. In anderen Teilen unseres Landes nennt man das […]

de German
X