Berg und Tal

Eines der spektakulärsten  Täler Norwegens – das Tal Eikedalen. Ob unten am See oder oben auf einer Berge – dieser Ort ist für mich einer der schönsten Fotomotive. Dieses Foto konnte ich in der vergangenen Woche machen. Der Aufstieg zu meinem gewählten Aussichtspunkt ist etwas mühsam.

Es geht auf einer recht kurzen Strecke auf etwa 730 m Höhe. Bei solchen Gelegenheiten wird mann auch daran erinnert, dass man keine 20 mehr ist. Macht aber nichts – ich war ja nicht auf der Flucht.

Blende f/22, Belichtung 1/6, Brennweite 25 mm, ISO 50, Polfilter, Stativ

Nachdem der Wetterbericht geniales Fotowetter prophezeit hatte, musste ich einfach los. 

Die geschlossene Blende und der Polfilter sorgten wieder für eine etwas längere Belichtungszeit. Die schnell ziehenden Wolken werden somit etwas „weicher“. Schön, denn es gibt nichts langweiligeres als ein strahlenblauer Himmel und grelles Sonnenlicht bei absoluter Windstille.

Das Foto habe ich bei Bilder -> Berglandschaften hochgeladen und kann dort auf einer höheren Auflösung betrachtet werden.

 

 

23 Kommentare on “Berg und Tal

  1. Hmm… Polfilter, Blende bis zum Anschlag schließen, um die Belichtungszeit zu verlängern, geht natürlich, ist aber mit Abzügen in der Bildqualität verbunden. Habe ich so auch nicht gelernt. 🙂 Besser mit Neutralgraudichte Filter. Die gibt es in verschiedenen Stärken und machen das komplette Schließen der Blende überflüssig. Probiere es mal aus… Nur welche Filter… bei den Herstellern hast Du wieder die Qual der Wahl…

    Beste Grüße, Reinhard

  2. Großartig! Konnte stress- und krankheitsbedingt länger keine Blogs mehr verfolgen (und auch kaum am eigenen arbeiten) und sehe, dass ich eine Menge wunderschöner Bilder verpasst habe … jetzt nehme ich mir aber die Zeit zum Aufholen!

Kommentar verfassen